<<< zurück

Zukunft: Gesellschaftliche Transformation gestalten

Info | 29. August 2022

foto: felix-dubois_unsplash

Für Deutschland gilt, wie für die ganze Welt: Immense Anstrengungen aller Bereiche der Gesellschaft sind notwendig, um die erforderliche Abstimmung auf die Klima-Veränderungen zu erreichen. Neben Staat und Wirtschaft ist vor allem die Zivilgesellschaft gefordert. Ihr Engagement im Transformationsprozess wird entscheidend sein …

Zu diesem Thema führt das Forum für Entwerfen im November das 22. ForumGespräch durch:

Zukunft: Gesellschaftliche Transformation gestalten

Mit Erinnerungen an
Otl Aicher zum 100. Geburtstag

18. + 19.11.2022 

Ort:
Ehemalige HfG Hochschule für Gestaltung, Ulm
Am Hochsträß 8
89081 Ulm

Kontakt:
kontakt@forum-entwerfen.de

Wir danken unseren Partnern:
HfG Archiv Ulm
Deutscher Werkbund BW e.V.

Tag 1 / :
Aufbruch zu Demokratie und Freiheitlichkeit

Vor annähernd 80 Jahren stand die deutsche Bevölkerung vor einer ähnlich großen Herausforderung, als es darauf ankam, dass die Bürger:innen NS-Leitbilder hinter sich lassen und sich mit Denken, Fühlen und Handeln der Demokratie widmen.
Zahlreiche Persönlichkeiten der Zivilgesellschaft trugen maßgeblich zu dieser Transformation bei. Otl Aicher, dessen Geburtstag sich 2022 zum 100. Mal jährt, greifen wir als Beispiel für Gestaltende heraus, die sich sehr persönlich und fachlich besonders kompetent für den Wandel engagierten.

Themenbeispiele aus dem Programm:
• Hoffen und engagieren, für eine neue Zeit
• Die HfG Ulm. Die neue Gesellschaft gestalten
• Olympische Spiele 1972. Ein freiheitliches Sinnbild setzen
• Inspiration durch inspirierende Persönlichkeiten
• Kochen. Soziokultureller Wandel in den eigenen vier Wänden

Tag 2 / :
Transformation: mit Social Design

Heute kommt es, den gravierenden Klima-Wandel vor Augen, darauf an, die exzessiven Seiten der Konsumgesellschaft zu überwinden. Wir werden Konsumgewohnheiten mäßigen, dem Artensterben entgegenwirken und den sozialen Zusammenhalt stärken, um die Natur zu entlasten uns als Gemeinschaft für schwierige Etappen zu wappnen. Unsere Gesellschaft wird lernen, Demokratie im Sinn von Freiheitlichkeit, Partizipation und engagierter Bürgerschaft zu interpretieren und in den Alltag zu integrieren.

Themenbeispiele aus dem Programm:
• Wir wollen den Wandel!
• Green Nudging: Millionen Impulse – für zukunftsorientiertes Handel
• „Bundesministerium für junge Menschen– Ein Zukunftsszenario für Politik und Gesellschaft“
• Transformation der Innenstädte
• Clubhaus der Zivilgesellschaft: Plattform für engagierte Bürger:innen